Das „Nimmerlandtheater“ zu Besuch an unserer FCS

 

Am Mittwoch, den 26.09.2018, besuchte uns das Nimmerlandtheater mit dem Stück „Die Händlerin der Worte und der Artikelomat“.

Die Schauspielerin mimte stimmgewaltig und mit viel Witz eine Marktfrau, die an ihrem Marktstand Worte zum Kauf anbot. Auf kindgerechte Weise präsentierte sie in Wort und Lied unter anderem Themen wie „der passende Artikel“, „der Ton macht die Musik“, Wortketten und Zungenbrecher.

Die Kinder folgten dem Geschehen auf der Bühne mit Begeisterung und wurden auch immer wieder in das Stück mit hinein genommen, in dem sie z.B. Teekesselchen erraten sollten.

Im Anschluss wurde das Gesehene mit den Klassenlehrerinnen und dem Klassenlehrer in der eigenen Klasse kritisch reflektiert. So hatten die Kinder auch die Gelegenheit Kommentare im Gästebuch des Theaters zu hinterlassen. Aber auch eine Aufgabe hatten sie zu erfüllen, nämlich Worte zu finden, die man nicht kaufen kann. Dazu hatten die Kinder die unterschiedlichsten Einfälle: Sonne, Liebe, Mama und Freude sind nur einige wenige Beispiele.

Insgesamt war es mit Sicherheit ein eindrucksvoller Vormittag für die Schülerschaft.

Die Zunge hat Macht über Leben und Tod; wer sie gut nutzt, genießt ihre Frucht. Sprüche 18, 21

Eine milde Antwort stillt den Zorn, doch ein kränkendes Wort heizt ihn an. Die Worte von Weisen fördern das Wissen, der Mund von Narren schwatzt dummes Zeug. Sprüche 15, 1-2

Die Bibel spricht ganz klare Worte bei der Frage nach dem richtigen Ton. Sie fordert uns auf, unser Reden zu reflektieren und es gut zu nutzen. Hoffentlich hat das Theater dazu beigetragen, die Worte, die wir sprechen, mit Bedacht zu wählen.

 

Mehr zum Nimmerlandtheater:

(https://www.woerterundworte.com/kopie-von-die-gestohlenen-woerter)